Sport in allen Zeiten

23.04.2020

Die dsj sucht Euch!

Auch in Zeiten von Corona hält Euch nichts davon ab, Eurem Sport nachzugehen? Ihr trotzt der Vereinspause und bietet Corona mit Kreativität und Spaß die Stirn? Dann lasst uns und alle anderen daran teilhaben!  

Ganz gleich, ob das provisorische Fußballfeld im heimischen Wohnzimmer, der Bordstein als Schwebebalken, der nächste Baum als Klettergerüst, die verteilten Kissen im Zimmer als Hindernislauf oder der mit Straßenmalkreide auf dem Weg aufgezeichnete Parcours, wir wollen Eure Freude an Spiel, Sport und Bewegung sehen und diese mit unserer Community teilen. 

Wie das geht? Ganz einfach! Schickt uns Eure Videos per Link oder Videodatei an presse@remove-this.dsj.de und schon seid ihr mit etwas Glück auf unserem YouTube-Kanal zu sehen, der bereits zahlreiche wunderbare Videos aus Sportvereinen und -verbänden enthält.  

Ihr würdet gerne mitmachen, seid Euch aber nicht sicher, was bei einem solchem Videodreh zu beachten ist? Dann schaut doch mal auf der Seite des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen vorbei. Dort findet Ihr ein kurzes Handout, das alle wichtigen Punkte zusammenfasst, die bei der Erstellung eines Internet-Videos oder Live-Streams wichtig sind. 

Ihr seid noch zu jung, um selber Videos zu machen? Fragt zum Beispiel Eure Eltern, Großeltern oder Bekannte, sie unterstützen und helfen Euch bestimmt gerne. Tipps für den Umgang mit Euren Fotos und Videos finden sie auf den Seiten des Deutschen Kinderhilfswerks.

Ihr habt schon eine ungefähre Vorstellung, wisst aber noch nicht so wirklich, wie die Videos am besten wirken können? Inspirationen gibt es sowohl auf dem dsj- als auch auf dem DOSB-YouTube-Kanal sowie den Social-Media-Kanälen von Sportdeutschland sowie generell unter #HeimArena. Auch hier habt Ihr die Möglichkeit, Eure Aktivitäten zu präsentieren. Einfach eine Mail mit Eurem Material an digital@remove-this.dosb.de senden oder eure Posts mit #HeimArena versehen. 

Wir freuen uns auf Eure Beiträge und sind gespannt, auf welche Ideen Ihr gekommen seid. 



Foto: dsj/Tobias Rehberg

Zur News-Übersicht