MITspielen! MITmachen! MITreden! FUSSBALL VERBINDET!

27.08.2015

Ein Projekt der Brandenburgischen Sportjugend

Pünktlich zum ersten Saisonpflichtspiel von Babelsberg 03 Welcome United brachte die Brandenburgische Sportjugend den Ball mit ihrem Projekt „MITspielen! MITmachen! MITreden! Fussball verbindet! – Willkommen im Fußballkreis Havelland“ ins Rollen. Das Projekt zur Willkommenskultur in der Kreisliga Havelland soll die Partizipation und Teilhabe der Spieler und insbesondere der Flüchtlinge unterstützen und fördern. Es zeigt, dass auch junge Flüchtlinge die Möglichkeit haben, sich im Verein zu engagieren und durch dieses Engagement die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten zu erweitern.
„Mit Babelsberg 03 Welcome United erhält das Projekt MITspielen!Mitmachen!Mitreden! Fußball verbindet! der Brandenburgischen Sportjugend verdient viel Aufmerksamkeit. Es ist ein hervorragendes Beispiel unserer Willkommenskultur. Das gesamte Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms ZI:EL – Zukunftsinvestition : Entwicklung jungen Engagements im Sport“ gefördert, mit dem wir in den vergangenen Jahren zahlreiche Initiativen zur Entwicklung jungen Engagements anstoßen konnten,“ sagt Ingo Weiss, Vorsitzender der Deutschen Sportjugend. Das Förderprogramm ZI:EL richtet sich gleichermaßen an alle interessierten Mitgliedsorganisationen der Deutschen Sportjugend (dsj). Zur Stärkung ihrer Strukturen können diese innovative Qualifizierungsmaßnahmen und Einzelmaßnahmen mit Modellcharakter zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements junger Menschen beantragen.
Im Sommer 2014 gründete SV Babelsberg 03 eine Mannschaft, die ausschließlich aus Flüchtlingen besteht, und integrierte diese vollständig in das Vereinsleben. Babelsberg 03 ist mit seinem Willkommens- und Integrationsprojekt „Welcome United 03“ ein Vorbild für andere Vereine, Unternehmen und Gruppierungen in unserer Gesellschaft, denn  der Verein versucht den Spielern eine neue Heimat zu bieten, organisiert Jobs und hilft bei Behördengängen.
Auch die Kommunikation spielt eine wichtige Rolle, so wurde nach dem Spiel im Rahmen des Projekts eine interkulturelle Grillrunde veranstaltet, bei der alle Beteiligten nochmals ins Gespräch kamen und die ein oder andere sportliche Konkurrenz des Spiels in informeller Runde abgelegt wurde. Babelsberg 03 konnte das Spiel mit 3:2 gewinnen. Die weiteren Auswärtsspiele von Welcome United werden ebenfalls durch das Projektteam begleitet. Im Laufe der Saison sind zahlreiche Workshops und Seminare zum Thema interkulturelles Lernen geplant, denn FUSSBALL VERBINDET!
Weitere Infos gibt es hier: undefinedwww.sportjugend-bb.de

Das Projekt wird im Rahmen des Programms ZI:EL „Zukunftsinvestition: Entwicklung jungen Engagements im Sport“ aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.
Der Kerngedanke des undefinedFörderprogramms ZI:EL ist es, innovative Engagementbereiche für und mit jungen Menschen zu erschließen, neue Engagementformate zu entwickeln und insbesondere neue Zielgruppen mit erschwerten Zugangsbedingungen zu den Strukturen des Sports für ein Engagement zu gewinnen. Daher sollen insbesondere innovative Maßnahmen durchgeführt werden, die den Bereich der Inklusion im Sinne einer Fortentwicklung der Arbeit mit behinderten Menschen oder den Bereich der Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund ebenso wie den Bereich der Gewinnung von bildungsbenachteiligten jungen Menschen betreffen.



Zur News-Übersicht