Digitaltag 2020: Virtuelles World Café mit den Jugendorganisationen der dsj 

18.06.2020

Zum Digitaltag 2020 wurde über die „Digitalisierung im Kinder- und Jugendsport“ gesprochen

Genau vor einem Jahr (im Juli 2019) haben die Jugendorganisationen der dsj gemeinsam eine Stellungnahme zur Digitalisierung im Kinder- und Jugendsport entwickelt. Sie haben eine gemeinsame Position erarbeitet und damit auch gerade als zivilgesellschaftliche*r Akteur*in Pionierarbeit geleistet. Ein Jahr später steht der morgige bundesweite Digitaltag 2020 (19.06.) genau unter demselben Motto: „Digitalisierung gemeinsam gestalten“. Der Kinder- und Jugendsport hat sich im letzten Jahr verstärkt der strategischen, aber auch anwendungsbezogenen Digitalisierung gewidmet. Spätestens aber seit dem Digitalisierungsdruck aufgrund von Corona schaffen die Jugendorganisationen regelmäßige Online-Angebote und entwickeln unterschiedliche Ideen, wie Vereine, Mitgliedsorganisationen, junge Sportler*innen, Ehrenamtliche sowie Trainer*innen weiterhin informiert, gewonnen und ausgebildet werden können. 

Was genau die Jugendorganisationen aktuell im Feld Digitalisierung unternehmen, welche Lösungen sie gefunden haben und in welchem Bereich sie sich mehr Austausch und Beratung wünschen, wurde in einer gemeinsamen Online-Konferenz am 15. Juni mit der Deutschen Sportjugend besprochen. In dieser wurde auch der Umgang der dsj mit digitalen Tools sowie ein neues, digitales Diskussions-/Austausch-/ und Qualifizierungsformat des DOSB/der dsj mit dem Titel „DOSB/dsj Digital Dialog“ vorgestellt. Unter diesem sollen zukünftig sämtliche Themen in Bezug auf die Digitalisierung im Sport diskutiert und weitergegeben werden.  

Im Rahmen eines virtuellen „World Cafés“ ging es dann in drei Online-Themenräume, in denen good-practice-Beispiele vorgestellt, konkrete Anfragen an die dsj zur Unterstützung von Digitalisierungsprozessen gestellt sowie politische Forderungen formuliert wurden.  

„Wir haben in einer sehr kurzen Zeit und mit weniger Aufwand, als für Präsenzveranstaltungen, ein gelungenes Online-Meeting mit den Jugendleitungen durchführen können“, so Luca Wernert, dsj-Vorstandsmitglied. „In knappen Diskussionsrunden haben wir ermitteln können, wo unsere Mitgliedsorganisationen stehen und was sie brauchen.“ 



Zur News-Übersicht