„VOLLKONTAKT – Demokratie und Kampfsport“

01.07.2021

Neuer Monitoringbericht des Modellprojekts erschienen

Da Kampfsport in der extremen Rechten eine zentrale Rolle einnimmt, dient das Monitoring dazu, die Entwicklung jährlich zu dokumentieren. Hierfür werden sowohl zentrale Organisationen und verflochtene Netzwerke beschrieben sowie aktuelle Geschehnisse aufgegriffen als auch prägende Ideologieelemente analysiert. Dabei wird durch die Vielzahl an Gruppen und Unternehmen deutlich, dass der Kampfsport in der extremen Rechten ein komplexes System ist. Der aktuelle Monitoringbericht bietet somit einen Überblick zur Entwicklung des Kampfsportes in der extremen Rechten in Deutschland und seinen europäischen Netzwerken und leistet dadurch einen Beitrag zur notwendigen (sport)politischen sowie zivilgesellschaftlichen Debatte.

Monitoring ist Teil der Arbeit des Modellprojekts „VOLLKONTAKT – Demokratie und Kampfsport“, das im Jahr 2020 gestartet ist und über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert wird. Die Deutsche Sportjugend ist Projektpartnerin. Im Mittelpunkt des Modellprojektes steht die Prävention von Gewalt und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, mit besonderem Fokus auf die in Deutschland zunehmenden Verbindungen zwischen extremen Rechten mit den Sektoren Kampfsport und Selbstverteidigung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Projektes.



Zur News-Übersicht