Digitaler deutsch-japanischer Sportjugend-Simultanaustausch 2021

31.03.2021

Das Vorbereitungsseminar zum 48. Simultanaustausch hat kreative Ideen für das Begegnungsformat entwickelt

„Die beste Methode, eine gute Idee zu bekommen, ist, viele Ideen zu haben!“ — Linus Pauling.
Unter diesem Motto ist eine gute Idee am Wochenende des 26. und 27. März beim Vorbereitungstreffen des 48. deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch 2021 entstanden. Die dsj und ihre Mitgliedsorganisationen trafen sich digital, um einen Fahrplan für den traditionsreichen Austausch in diesem Jahr in neuem Gewand zu erarbeiten

Dabei bereiteten sich alle Teilnehmenden bei verschiedenen, interaktiven Workshops auf die Durchführung eines digitalen bilateralen Austausches vor. Für einen gesetzten Rahmen in der Woche vom 25. Juli bis zum 1. August laufen in den nächsten Monaten die Vorbereitungen in den einzelnen Regionen Deutschlands. 

Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass die aktuelle Situation auch den Simultanaustausch vor viele Herausforderungen stellt. Dennoch ist man auch davon überzeugt, dass diese gemeistert werden können und mit kreativen Ideen, wie Sprachanimationen, sportliche Aktivitäten vor dem Bildschirm, interaktive Führungen oder hybriden Modellen (sofern diese möglich sein werden) ein spannendes Begegnungsformat geschaffen werden kann. Aus diesem Topf voller Ideen werden die deutschen Mitgliedsorganisationen, die zweite Hälfte der Austauschwoche gestalten. Die japanische Sportjugend (Japan Junior Sport Clubs Association — JJSA) übernimmt hingegen die Gestaltung der ersten Woche. Durch diese Aufteilung soll es den Jugendlichen ermöglicht werden, auch in diesen Zeiten einen Austausch zu erleben. Alle Beteiligten kamen schnell darin überein, dass ein digitaler Austausch eine persönliche Begegnung nicht ersetzen kann und der Austausch in Zukunft wieder im Präsenz stattfinden soll. Gleichzeitig stellten sie fest, dass digitale Formen der Jugendarbeit auch viele neue Möglichkeiten und Potenziale enthalten. Und wer weiß, vielleicht bilden diese neuen Ideen auch die Grundlagen für neue und moderne Austauschformate, die den traditionellen Simultanaustausch mit seinen sehr stattlichen 48 Jahren noch schöner machen. 
 



Zur News-Übersicht