Weltflüchtlingstag 2020

19.06.2020

Die dsj setzt sich mit dem Projekt Orientierung durch Sport für Integration ein

Der Sport wird oft in Verbindung mit Werten wie Fair Play, Völkerverständigung und Teamgeist gebracht. Und das aus gutem Grund. Durch gemeinsames Sporttreiben gelingt es, Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion oder kulturellen Hintergründen zusammenzubringen, gegenseitige Vorurteile abzubauen und die interkulturelle Öffnung von Sportvereinen und – verbänden voranzutreiben.  

Seit 2016 engagiert sich die Deutsche Sportjugend (dsj) mit ihrem Projekt „Orientierung durch Sport“ (OdS) für die Integration von Geflüchteten. Rund 20 Sportvereine und -verbände werden bundesweit im Rahmen von OdS durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Widmann-Mauz, gefördert.  

Im Jahr 2020 wurden und werden Maßnahmen zu den Schwerpunkten „Angebote für geflüchtete Frauen und Mädchen“, „Qualifizierung von Geflüchteten“ und „niedrigschwellige Sportangebote für besonders Schutzbedürftige“ wie z.B. minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge umgesetzt.  

Der Weltflüchtlingstag ist ein guter Anlass, um auf die nach wie vor prekäre Situation von Geflüchteten in den Flüchtlingsunterkünften aufmerksam zu machen und für ein weiteres Engagement in diesem wichtigen Themenfeld zu motivieren. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, den Alltag der Geflüchteten ein wenig besser zu machen und die traumatischen Erlebnisse der Flucht vergessen zu lassen.   

Dabei unterstützt auch das staatlich-gesellschaftliche Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge NesT – Neustart im Team. Die Bundesregierung bietet im Rahmen dieses Pilotprogramms die zusätzliche Aufnahme von zunächst 500 Flüchtlingen. Zuständig für die Antragstellung und die Umsetzung sind das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und das Hohe Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR).  
Im gemeinnützigen, organisierten Sport kann sich dabei in sogenannten Mentoring-Gruppen eingebracht werden. Die Geflüchteten werden dabei u.a. durch die Bereitstellung von Wohnraum und Begleitung und Integration in Sportangebote unterstützt. Informiert euch, wie eure Unterstützung konkret aussehen könnte



Foto: Sportkreisjugend Karlsruhe

Zur News-Übersicht