Wer, wie, was – Präventionsarbeit ist nicht gleich Präventionsarbeit

17.02.2022

Neue Handreichung für verschiedene Praxisfelder erschienen

Bei der Vielzahl der Handlungsfelder der universellen Prävention ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Die neue KN:IX-Broschüre „Wer, wie was? – und mit welchem Ziel? Ansätze und Methoden der universellen Islamismusprävention in Kommune, Schule, Kinder- und Jugendhilfe, außerschulischer Bildung, Elternarbeit, Psychotherapie und Sport“ widmet sich einzelnen Handlungsfeldern der universellen Prävention. Sie stellt dabei die unterschiedlichen Rollenverständnisse, Handlungslogiken und Rahmenbedingungen vor. 

„Sport dient in erster Linie der aktiven, freudvollen Lebensgestaltung und kann dabei präventiv wirken, ohne dass er als Präventionsmaßnahme konzipiert und umgesetzt wird. Manche präventive Wirkung wird in Sportvereinen in der alltäglichen Arbeit erzielt, ohne dass diese als ‚Präventionsprojekt‘ ausgewiesen ist. Um die Potenziale von Sport auch zukünftig für präventive Ziele nutzen zu können, braucht es sowohl auf Seiten des Sports als auch bei Präventionsakteur*innen ein Verständnis für das, was im Sport leistbar ist und geleistet wird. Dabei geht es nicht zuletzt darum, eine Überforderung der überwiegend ehrenamtlichen Akteur*innen und Strukturen in Sportvereinen zu vermeiden“, so die Autor*innen des Beitrags zum Sport, Nina Reip und Alexander Strohmayer (dsj).

Herausgegeben wird die Handreichung von ufuq.de, einem anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und in der politischen Bildung und Prävention zu den Themen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus aktiv. Mit seinen Angeboten ist ufuq bundesweit Ansprechpartner für Pädagog*innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen von Behörden.

Die KN:IX-Handreichung kann gegen Erstattung der Versandkosten bestellt werden oder steht als Download zur Verfügung.
 



Zur News-Übersicht