Die Preisträger des Deutschen Schulsportpreises 2013/2014 stehen fest

Preisverleihung am 23. Juni 2014 in Berlin

Über 60 Schulen aus zwölf Bundesländern haben sich für den  diesjährigen Deutschen Schulsportpreis des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deutschen Sportjugend (dsj) beworben. Eine Jury aus Expertinnen und Experten des DOSB und der dsj, der Kommission „Sport“ der Kultusministerkonferenz sowie der Wissenschaft hat sich mit den qualitativ hochwertigen Bewerbungen am 07. April 2014 in Berlin eingehend befasst. 
Im Mittelpunkt des diesjährigen Schulsportwettbewerbs steht die Auszeichnung von erprobten und nachhaltig wirkenden bewegungs-, spiel- und sportbezogenen Projekten im schulischen Kontext, die als „Feste des Schulsports“ einen Beitrag zu einem positiven Schulleben leisten. Bei der Sichtung und Bewertung der einzelnen Bewerbungseingaben wurde eines besonders deutlich: Es existieren verschiedenste Formen von Schulsportfesten bzw. „Festen des Schulsports“, die sich durch eine große Vielfalt auszeichnen und in denen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Familienangehörige interessante Angebote selbstständig entwerfen und durchführen können. Sportvereine können dabei mit ihrem Know-how große Unterstützung leisten. 
Ziel des Deutschen Schulsportpreises ist es, innovative und beispielhafte in der Praxis bewährte Konzepte auszuzeichnen, die auch anderen Schulen und Sportvereinen Anregungen für eigene Vorhaben bieten können. Teilnahmeberechtigt waren Schulen aller Schulformen sowie alle kooperierenden Sportvereine. 
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Deutschen Sportabzeichens lobt der DOSB neben dem Deutschen Schulsportpreis erstmalig auch einen Sonderpreis zum Thema „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“ aus. 
Nach intensiver Beratung hat sich die Jury für drei würdige Preisträger für den Deutschen Schulsportpreis  sowie einen Preisträger für den Sonderpreis ausgesprochen und diese Entscheidung mit dem dsj-Vorstand abgestimmt. Erst während der Verleihung des Deutschen Schulsportpreises 2013/2014 und seines Sonderpreises am 23. Juni 2014 in Berlin wird bekannt gegeben, welche der ausgewählten Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen tatsächlich mit dem Deutschen Schulsportpreis bzw. mit dem Sonderpreis ausgezeichnet werden. Bis dahin bleibt der Spannungsbogen erhalten, denn die ausgewählten und eingeladenen Schulen werden erst dann ihre tatsächliche Platzierung erfahren. « zurück


Seite drucken