Deutscher Schulsportpreis 2019/2020

Der Deutsche Olympische Sportbund und die Deutsche Sportjugend lobten bereits zum 11. Mal den Deutschen Schulsportpreis als bundesweiten Förderpreis aus. Dieser sollte zur Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen beitragen. 

Die Ausschreibung 2019/2020 stand unter dem Motto

„Gesundheit und Fitness im Schulsport – Bildung braucht Bewegung“.

Bewegung spielt im Entwicklungs- und Lernprozess von Kindern und Jugendlichen eine wesentliche Rolle. Aktuelle Studien (wie z.B. KiGGS mit MoMo) belegen jedoch, dass sich Kinder und Jugendliche im heutigen Alltag viel weniger bewegen als noch vor einigen Jahren. Etwa 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen erreichen aktuell nicht die Bewegungsempfehlung der Weltgesundheitsorganisation von einer Stunde körperliche Aktivität pro Tag. Bei immer mehr Kindern treten motorische, körperliche und psychosomatische Auffälligkeiten mit Entwicklungsverzögerungen zutage.

Die wissenschaftlichen Auswertungen zeigen allerdings auch, dass körperlich aktive Kinder weniger gesundheitliche Risikofaktoren entwickeln. Erfreulich ist, dass das organisierte Sporttreiben in Sport-AGs und in Sportvereinen zunimmt.

Die Themen „Gesundheitserziehung, -förderung und -bildung“ gewinnen im allgemeinen Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule immer mehr an Bedeutung. Insbesondere dem Sportunterricht und den außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel und Sportmöglichkeiten werden besondere Aufgaben für körperliche, persönliche und soziale Bildungsprozesse im Lebensraum Schule zugeschrieben, wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche zu befähigen und zu motivieren, gesund erhaltende Bewegung langfristig in ihren Lebensstil zu integrieren.

Kernziele der Gesundheitsförderung im Schulsport sind z.B.

  • die Stärkung der physischen (konditionellen Fähigkeiten) und psychosozialen Ressourcen (Körper kennenlernen, soziale Kompetenzen fördern, Integration und Teilhabe leben, Selbsteinschätzung und Selbstwertgefühl entwickeln),
  • die Prävention von Risikofaktoren (z.B. Rückgang motorischer Leistungsfähigkeit, Übergewicht, psychosomatische Stressfaktoren)
  • der Aufbau eines Körper-, Gesundheits- und Ernährungsbewusstseins bei Kindern und Jugendlichen
  • die Ausbildung von gesundheitsorientierten Einstellungen und gesundheitsfördernden Verhaltensweisen (auch: Elternkompetenzen einbinden und stärken)
  • die Förderung bei motorischen Bewegungsdefiziten durch zusätzliche Angebote (u.a. Sportförderunterricht und weiterer gezielter Sportvereinsangebote)
  • die gemeinsame Gestaltung (unter Beteiligung aller an der Schule agierenden Personen, also auch den Schüler*innen) des Lebensraums Schule zu einer „gesunden bewegten Schule“ (u.a. mit Bewegtem Unterricht, Bewegungspausen, Schul(hof)gestaltung etc.)

Für die Förderung des gesunden Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen sind neben den Eltern auch Schulen und Sportvereine zuständig. Deshalb kommt der Zusammenarbeit von Schule und Verein in diesem Feld eine große Bedeutung zu. Als außerschulischer Bildungspartner haben Sportvereine und -verbände die Möglichkeit, den außerunterrichtlichen Schulsport gezielt mit vielfältigen Angeboten und Maßnahmen kompetent und gesundheitsorientiert zu unterstützen und mitzugestalten. Gemeinsam kann über gesundheitsfördernde Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote ein Beitrag zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Kindern und Jugendlichen geleistet werden.

Gesucht wurden Schulen und kooperierende Sportvereine, die mit gezielten Maßnahmen im Schulkontext den Bewegungs- und Gesundheitsstatus von Kindern und Jugendlichen beispielhaft verbessern und nachhaltig fördern sowie die Lebenswelt Schule bewegt gestalten.

Die Ausschreibung richtete sich an alle Schulen in Bundesrepublik Deutschland, die mit Sportvereinen erfolgreich kooperieren sowie an alle Sportvereine, die mit Schulen beispielhaft zusammenarbeiten.

Der Deutsche Schulsportpreis war mit insgesamt ca. 12.500 Euro dotiert. Die Preisgelder sind zweckgebunden für den Ausbau und die Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen zu verwenden.

Den Flyer zur ausführlichen Ausschreibung des Schulsportpreises 2019 finden Sie hier.


Seite drucken